Newsmeldung

Wechsel auf dem Sekretariat der Sportschule Appenzellerland

Heidi Rusca verabschiedet sich:

 

Meine Zeit bei Appenzellerland Sport neigt sich diese Woche dem Ende zu.  Nach gut 1 ½ Jahren zieht es mich aus privaten Gründen wieder zurück in die Finanzdienstleistungsbranche.

 

Auf die Zeit bei der Sportschule schaue ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück. Lachend, da ich viele tolle Momente mit Ihnen und den SportschlülerInnen erleben durfte. Weinend, da die Zeit bereits vorüber ist. Ich bedanke mich für all die wertvollen Begegnungen und die stets angenehme Zusammenarbeit. Ihnen wünsche ich viele Erfolgserlebnisse, bewegende Momente und das allerwichtigste; beste Gesundheit!

 

Nochmals herzlichen Dank für alles & hoffentlich für alle noch viele sonnige Frühlingstage!

 

Heidi Rusca

 

Auf dem Sekretariat steht Ihnen ab sofort der Spitzen - Weitspringer Yves Zellweger als Ansprechperson zur Verfügung. Er übernimmt die Buchhaltung sowie weitere administrative Aufgaben und ist unter 071 335 62 73 oder Yves.Zellweger@dont-want-spam.appenzellerlandsport.ch  erreichbar.

 

Yves Zellweger stellt sich vor:

 

Ich betreibe seit vielen Jahren Leichtathletik. Nach einigen Jahren Mehrkampftraining habe ich mich auf den Weitsprung spezialisiert und durfte schon viele schöne Momente in meiner Sportart erleben. Im Sommer 2013 sprang ich das erste Mal über 8m. Mit dieser Weite qualifizierte ich mich für die Europameisterschaften in Zürich. Ich bin Mitglied des Schweizer Nationalkaders und meine grossen Ziele für dieses Jahr sind die Europameisterschaften in Amsterdam und die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Die Ziele sind sehr hochgesteckt, aber ich werde alles daran setzen, um an diesen Grossereignissen teilzunehmen. Seit 2 Jahren trainiere ich an der Sportschule Appenzellerland und komme in den Genuss von einer sehr wertvollen Unterstützung.

 

Nach meiner Lehre als Telematiker habe ich an der Pädagogischen Hochschule in St. Gallen studiert. Von 2012 bis 2015 unterrichtete ich an der Oberstufe in Teufen in einem Teilpensum (Mathematik, Naturlehre und Sport). Während den vergangenen Wintermonaten habe ich als Profi gelebt und mich optimal auf die bevorstehende Wettkampfsaison vorbereitet. Bis zu meinem grossen Ziel, den Olympischen Spielen in Rio, arbeite ich ca. 40% an der Sportschule. Im kommenden Schuljahr werde ich mein Arbeitspensum etwas aufstocken.

 

An der Sportschule übernehme ich die Buchhaltung, administrative Aufgaben, gewisse Trainings und unterstütze René Wyler bei seinen Aufgaben.

 

Ich freue mich, meine Erfahrungen als Spitzensportler mit den Sportschülerinnen und Sportschülern zu teilen und sie auf ihrem sportlichen Weg zu begleiten. Gleichzeitig bin ich äusserst motiviert und freue mich auf die Arbeit an der Sportschule Appenzellerland