Newsmeldung

Erfolgreiche Auftritte in der Nationaliga A und B

Der Badmintonclub Uzwil gewinnt gegen das Schlusslicht Tafers mit 5:3. Eine fulminante NLA-Premiere zeigte der erst 16-jährige Julien Scheiwiller.

Der NLA-Debütant gewinnt gleich beide Spiele. Im Männereinzel schlägt er souverän Benedikt Schaller. Etwas mehr wurde ihm im Männerdoppel abverlangt. Das Duo Scheiwiller/Utrosa gab gegen die erfahrene Paarung Andrey/Schmid erst noch einen Satz ab, bevor die Uzwiler den Spiess drehen konnten. 

 

Scheiwillers aussergewöhnlicher Monat

 

Das zahlreiche Heimpublikum war ab der NLA-Premiere von Julien Scheiwiller begeistert. Der grossgewachsene Jungspund beeindruckte mit seiner sicheren Spielweise. Auch in knappen Spielsituationen liess er sich keine Emotionen anmerken und trat teilweise wie ein abgeklärter Routinier auf. Dazu kommen die ausgereifte Technik und seine flinke Athletik. All dies führt dazu, dass Julien Scheiwiller momentan kaum zu stoppen ist. Alleine im Februar gewann er seine ersten NLA-Siege, holte sich die Bronzemedaille an der Elite-Schweizermeisterschaft und stürmte an die Spitze der europäischen U19-Rangliste. Alle diese Erfolge sind für einen 16-Jährigen als aussergewöhnlich einzustufen.

 

St. Gallen-Appenzell gewinnt mit 5:3 gegen SC Uni Basel das dreizehnte Spiel in Folge

Mit jeweils zwei Siegen in zwei Einsätzen waren der ehemalige Sportschüler Dominik Bütikofer, im zweiten Herreneinzel und im ersten Herrendoppel an der Seite von Agung Ruhanda, und Spielertrainer Sandi Darma Kusumah, im zweiten Herrendoppel an der Seite vom ehemaligen Sportschüler Thomas Heiniger und im Mixed mit Céline Burkart, die erfolgreichsten Protagonisten im Kader der Badmintonvereinigung.

 

NLB mit Exploit

 

Die zweite Mannschaft der Badmintonvereinigung gewann am Sonntagmorgen überraschend deutlich mit 7:1 gegen den Tabellennachbarn aus Adliswil. In allen gespielten vier Dreisatzmatches behielt das Team um Captain Marco Ryser die Oberhand. Der ehemalige Sportschüler Dominik Tripet konnte das Herreneinzel und das Herrendoppel an der Seite von Marco Ryser gewinnen.