Newsmeldung

Sensationeller 3. Rang von Jenny Stadelmann an den Swiss International

Das gab es noch nie in der Schweiz. Die knapp 17jährige Jenny Stadelmann erreichte gleich bei ihrem ersten BWF-Turnier in Yverdon-les-Bains sensationell das Halbfinal. Auf dem Weg dorthin besiegte sie in der ersten Runde eine Dänin. Im Viertelfinal liess sie einer starken Portugiesin keine Chance und durfte im Halbfinal gegen die erfolgreichste Schweizerin der letzten Jahre: Sabrina Jaquet, aktuelle Nr. 77 der Welt, antreten. Jenny liess sich vom grossen Namen keineswegs beeindrucken. Sie legte los wie die Feuerwehr und prägte den Start des ersten Satzes. Am Schluss fehlten Jenny die Kräfte und sie musste sich der Olympiateilnehmerin geschlagen gehen. Trotz der Niederlage kann Jenny mit Ihrer Leistung sehr zufrieden sein. Der Vorstoss bis ins Halbfinale ist weit mehr als man im Vorfeld erwarten durfte.

 

Erfolgreiches Trainerduo

 

Ebenfalls am Start waren Agung Ruhanda und Sandi Darma Kusumah. Sie schieden im Herren Doppel im Viertelfinale gegen die späteren Finalisten aus Malaysia in drei Sätzen aus. Agung und Sandi zeigten aber eine gute Leistung und sind für die kommende Doppelrunde in der NLA gegen Basel und Argovia bestens gerüstet.