Newsmeldung

Starke Auftritte an den U15 Europameisterschaften

Mit Noah Schmid, Remo Votta und Julien Scheiwiller schafften gleich 3 Sportschüler die Qualifikation für die U15 Europameisterschaften. Alle drei konnten ihre Leistungen abrufen. Ein Exploit fehlte aber.

 

Noah Schmid und Remo Votta spielten ein gutes Doppel und verloren in einem spannenden Dreisatzspiel gegen zwei Serben. Sie hielten das Spiel bis zum Schluss offen und verloren nur knapp.

Im Mixdoppel gelangen Remo Votta und My-My Dang zwei gute Partien. Sie wurden erst im Achtelfinal von den späteren Europameistern bezwungen.

Julien Scheiwiller startete im Einzel mit einem Sieg gegen den Spanier Alvaro Vazquez. In der nächsten Runde verlor er unglücklich (21:18, 21:19) gegen einen gesetzten türkischen Spieler. Julien gab in diesem Spiel eine 16:10 Führung aus der Hand.

Im Doppel konnte sich Julien Scheiwiller und Doppelpartner David Orteu gegen zwei weitere Türken revanchieren. Danach wartete mit der Turniernummer 2 aus Tschechien ein harter Brocken. Julien und David fanden nie richtig ins Spiel und verloren das Viertelfinal in zwei Sätzen.  

 

Das Turnier hat deutlich aufgezeigt, dass der Abstand zu den Top Spielern Europas kleiner geworden ist.