Newsmeldung

Erfolgreiches OL Team an den Europameisterschaften

1x Silber, 2x Bronze, 2 Diplome und eine Top10 Rangierung, an der Jugend EM in Polen trumpften Eliane Deininger, Silas Hutzli und Marcia Mürner gross auf.

Die Europameisterschaften startete mit der Langdistanz. Silas Hutzli und Eliane Deininger landeten nur knapp neben dem Podest, holten aber mit den 6. Rängen ein EM-Diplom. Marcia Mürner komplettierte das einzigarte Teamergebnis mit dem sehr guten 11. Rang bei den D18.

Am zweiten Tag stand der Staffel Wettkampf auf dem Programm. Silas Hutzli gewann zusammen mit seinem Team die Silbermedaille. Hutzli lief die zweite Ablösung und übergab an dritter Stelle an seinen Schlussläufer. Eliane Deininger wurde an neunter Stelle liegend auf die Schlussstrecke geschickt. Deininger startete eine fulminante Aufholjagd und sicherte ihrem Team noch die bronzene Auszeichnung. Marcia Mürner absolvierte für das Schweizerteam die Startstrecke. Beim hektischen Massenstart konnte Mürner die Nerven behalten und als dritte an ihre Kollegin übergeben. Am Schluss resultierte für die
Schweizerinnen der 9 Schlussrang.

In der Stadt Jaroslaw fand der letzte Wettkampf der Europameisterschaften statt. Der Sprint Wettkampf wurde in der Vorbereitung als technisch nicht sehr anspruchsvoll eingestuft. Die Veranstalter erschwerten aber das Orientieren mit künstlichen Hindernissen geschickt. Mit den ungewohnten Bedingungen kamen die meisten Schweizer/-innen nicht optimal zu recht. Eliane Deininger liess sich davon nicht beeindrucken und gewann erstmals Edelmetall in einer Einzeldisziplin.