Newsmeldung

Extrem Rennen für Lukas Deininger

Zum Saisonabschluss auf den Langlaufskis ging es für Lukas in einem zehnköpfigen Team in die Waadtländer Alpen zu einem 24h-Rennen. Dabei musste auf einer 6 Kilometer langen Runde während 24 Stunden möglichst viele Kilometer absolviert werden, pro Team durfte jeweils ein Läufer unterwegs sein.

Die Einsätze waren regelmässig die ganze Nacht durch verteilt, sodass die Erholungsphasen sehr klein oder nicht vorhanden waren.

Zudem erschwerten die Temperaturen und Regen die Bedingungen und das Langlaufen wurde auf der physisch anspruchsvollen Strecke zur Tortur.

Trotzdem gelang es dem Team „Appenzeller Biber“, den siebten Rang zu erlaufen, 348km wurden absolviert.