Newsmeldung

Auftakt zur IR-Rennserie

Bei der ersten Station der IR – Rennserie am Flumserberg erreichte Nadine Langenegger ihr bisher bestes Ergebnis in einem Interregion-Rennen. Beim Slalom vom Samstag kam Nadine Langenegger mit den anspruchsvollen Bedingungen gut zurecht und erreichte mit Rang 9 ihr erstes Top Ten Resultat in einem IR Rennen. Lara Baumann lief es für einmal nicht nach Wunsch. Sie musste sich mit Rang 13 begnügen. Am Sonntag fand ein Riesenslalom statt. Lara konnte sich gegenüber dem Vortag steigern. Nach dem ersten Lauf lag sie mit Rang drei noch auf Podestkurs. Bei weichen Pistenbedingungen fuhr sie im zweiten Durchgang zu hart. Mit Rang 7 konnte sie sich dennoch in den Top 10 klassieren. Linda Fritsche fuhr mit zwei soliden Läufen auf Rang 16.

Mehr 

Seraina Schacht kann auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken. Bei widrigen Bedingungen startete sie am Samstag in Grüsch-Danusa an einem Combi Race. Mit Rang 3 schaffte sie den Sprung aufs Podest. Am Sonntag startete sie in Laax am SST Cup. Der Cup wurde mit zwei Riesentorläufen ausgetragen. Mit den Rängen 4 im ersten Rennen und 2 im zweiten Rennen konnte sie ihr Potential einmal mehr aufzeigen.

Levin Wolf stand am Samstag erfolgreich beim Nacht-Riesenslalom in Splügen im Einsatz. An einem schwierigen Hang gelangen ihm zwei ausgezeichnete Läufe. Im ersten Rennen klassierte er sich auf Rang 3. Das zweite Rennen konnte er sogar gewinnen.