Newsmeldung

Podestplätze für das Skiteam

Letzten Samstag fand in Malbun das sechste und letzte Rennen des Brillen Federer Cup statt. Bei misslichen Bedingungen galt es zwei Riesenslalomläufe zu absolvieren. Mit zwei soliden Läufen erreichte Seraina Schacht den 2. Rang und verteidigte damit auch die silberne Auszeichnung in der Gesamtwertung. Levin Wolf durfte sich sogar zwei Mal über Gold freuen. Mit einem souveränen Sieg sicherte er sich auch die Gesamtwertung. Nadine Langenegger auf Rang 3 sorgte ein weiteres Mal für ein Ausrufezeichen.

Am folgenden Tag wurde auf der gleichen Piste, im Rahmen eines IR Rennen, ein Riesenslalom durchgeführt. Das Rennen bildete für die einen die letzte Chance sich für die Junioren Schweizermeisterschaft zu qualifizieren und für die anderen war es ein letzter Test. Lara Baumann gelang dieser Test hervorragend. Mit Rang 3 zeigte die letztjährige Schweizermeisterin, dass auch in diesem Jahr mit ihr zu rechnen ist. Nadine Langenegger klassierte sich mit Rang 10 ebenfalls in den Top 10. Für Nicolas Gmünder resultierte der 16. Platz. Alle drei werden am kommenden Wochenende an den Schweizermeisterschaften in Champéry um die Medaillen kämpfen. Levin Wolf, welcher in einer höheren Kategorie Erfahrungen sammelte, klassierte sich als drittbester seines Jahrgangs auf Rang 23.