Newsmeldung

Starke Leistungen vom Skiteam beim IR - Finale im Malbun

Beim Abschluss der diesjährigen IR – Rennserie standen Lara Baumann und Nick Spörri abermals auf dem Podest.

Bei intensivem, aber recht nassem Schneefall wurde am Samstag im Malbun der Slalom ausgetragen. In der Kategorie U16 Mädchen schaffte Lara Baumann aus Appenzell ihren ersten IR – Sieg in dieser Saison. Die Rennpiste Hochegg scheint der jungen Appenzellerin zu liegen, denn bereits in der vergangenen Saison konnte Lara im Malbun ihre IR - Premierensiege feiern. Mit zwei konstant starken Slalomläufen sicherte sie sich den Sieg. Am Sonntag folgte bei tiefwinterlichen Bedingungen und Sonnenschein der Riesentorlauf. Auch im achten und letzte IR – Rennen in dieser Saison stand Lara Baumann als zweite auf dem Podest.

Bei den Burschen stand Nick Spörri sowohl im GS wie auch im SL auf dem Podest. Im Slalom fuhr Nick mit zwei konstanten Läufen auf den zweiten Rang. Im Riesenslalom vom Sonntag wurde er Dritter.

Mit Ramon Sparr auf Rang 7 und Timon Engler auf Rang 13, klassierten sich zwei weitere Sportschüler im Slalom in den Top 15. Für beide war es die persönlich beste Klassierung bei einem IR – Rennen.

  

Interregions-Gesamtwertung (IRO)


Die Interregions-Wettkämpfe beinhalten insgesamt 8 Rennen in den Disziplinen Slalom, Riesenslalom und Super-G. IRO setzt sich zusammen aus den Skiverbänden der Bündner, Tessiner, Sarganseroberländer, Liechtensteiner und Ostschweizer. Der Blick in die IR- Gesamtwertung ist sehr erfreulich. Lara Baumann und Nick Spörri belegen jeweils den 2. Rang.

 

Mit Vollgas ins Finale

 

Mit einem Sieg beim Qualifikationsrennen in Wildhaus hat sich Nadine Langenegger für den Migros Grand Prix Final vom 1. April in St. Moritz qualifiziert.