Sportarten

Die Trainingsphilosophie der Sportschule Appenzellerland zielt auf langfristige und gesundheitsverträgliche Erfolge in den Elitekategorien ab. Dies wird durch eine kontinuierliche Steigerung der Trainingsbelastung, regelmässige sportmedizinische Checks sowie Geduld aller Beteiligten angestrebt.

 

Sportartspezifisches Training

In folgenden Sportarten bietet die Sportschule Appenzellerland spezifische Trainings in nächster Nähe der Schule an: Badminton, Eishockey, Fussball, Handball, Leichtathletik, Orientierungslauf, sowie Sportschiessen  Gewehr und Pistole (weitere Sportarten auf Anfrage - Einzellösungen). Die Sportschultrainings sind in den Schulstundenplan integriert. Der Umfang beträgt rund 4 – 8 Trainingseinheiten pro Woche. In Ergänzung dazu ist der Besuch von Vereinstrainings notwendig. Die Nachwuchsathleten profitieren von hoch qualifizierten Trainern, professioneller Trainingsplanung und Leistungsdiagnostik. Zum Erfolgsrezept der Sportschule Appenzellerland gehören gemeinsame Athletiktrainings mit allen Sportschüler/-innen. Beispiel eines möglichen Wochenplanes finden Sie hier .

 

Polysportives Training

Wir legen sehr viel Wert auf das Koordinationstraining. Darum gehört zum sportlichen Konzept dass gemeinsame Polysporttraining mit allen Sportbegabten. Auf Sekundarstufe II (Kantonsschule Trogen) findet dies einmal wöchentlich an der Schule statt. Die Inhalte dieses Trainings sind polysportiver und konditioneller Art. Dieses Training soll die sportliche Vielseitigkeit erhalten und erweitern und bildet somit die Grundlage für den Erfolg in der Spezialdisziplin. Weitere Inhalte sind konditionelle Übungen zur Verletzungsprophylaxe, aktive Regeneration und die Umsetzung von theoretischen Erkenntnissen aus den Modulen Sportwissen werden in der Praxis umgesetzt.

 

Leistungsdiagnostik

Im Ergänzungstraining werden grundlegende konditionelle Fähigkeiten regelmässig getestet (Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit). Sportartspezifische Tests werden im Training der eigenen Sportart durchgeführt. Die Sportschule Appenzellerland kann dabei technische und methodische Unterstützung leisten.

 

Karriereplanung

Mit der individuellen Karrierenplanung wird den Sportschülern soziale Sicherheit gegeben und ihre beruflichen und gesellschaftlichen Aussichten in Abstimmung mit den sportlichen Zielen aufgezeigt. Die Sportschule Appenzellerland bemüht sich bei allen Athleten gute Nachfolgelösungen zu finden.